top of page
Suche
  • Autorenbildauf die Matte. lächeln. OM.

Wann ist der richtige Zeitpunkt für eine fortgeschrittene Yogalehrerausbildung?

Du unterrichtest schon eine Zeitlang Yoga und würdest dich gerne weiterbilden? Du fragst dich, ob du schon “weit genug” bist für eine 300h Ausbildung und was du dort eigentlich noch zusätzlich lernst? Dann lies diesen Artikel und finde Antworten auf deine Fragen.



Fortgeschrittene Yogalehrerausbildungen: Welche Voraussetzungen solltest du erfüllen?

Wann bist du eigentlich ein:e fortgeschrittene:r Yogalehrer:in? Diese Frage finde ich gar nicht so leicht zu beantworten. Eine Sache gehört für mich nicht dazu: Dass du in der Lage bist, die kompliziertesten Asanas auszuführen. Vielmehr bedeutet fortgeschritten meiner Meinung nach, dass du bereits einige Jahre übst und du durch deine Praxis schon selber transformative Erfahrungen gemacht hast, die du gerne an deine Schüler:innen weitergeben möchtest.


Oft ist es auch ein inneres “calling”, noch mehr lernen und wissen zu wollen, um noch mehr weitergeben zu können.


Bei unserer 300h Ausbildung bei LoveYourYoga setzen wir voraus, dass du bereits eine 200h Ausbildung absolviert hast. Diese Voraussetzung muss bei fast allen fortgeschrittenen Ausbildungen erfüllt werden.


So unterscheiden sich 200h und 300h Ausbildungen voneinander


In 200h Ausbildungen lernst du alle Grundlagen, die du brauchst, um sicher als Yogalehrer:in arbeiten zu können. Dazu gehören: Asana, Pranayama, Anatomie, Sequencing, Philosophie. So hast du ein wertvolles Fundament, auf dem du deinen Unterricht aufbauen kannst.


Manche Lehrer:innen machen später gar keine weitere Ausbildung mehr, sondern bilden sich lieber punktuell über Workshops und Seminare weiter. Auch das ist völlig in Ordnung.


Der Vorteil davon, an deine Basic-Ausbildung noch eine fortgeschrittene 300h-Ausbildung dranzuhängen ist, dass das Curriculum 1:1 auf der Grundlagenausbildung aufbaut. Vorausgesetzt, dass beide Ausbildungen nach Yoga Alliance zertifiziert sind, wie es bei unseren Ausbildungen der Fall ist.


300h Ausbildungen vertiefen und ergänzen die Grundausbildung


Das bedeutet, dass nun alle bereits abgedeckten Bereiche nochmal in der Tiefe betrachtet werden. So lernst du zum Beispiel noch individuelle Assists anzubieten, bekommst mehr know how darüber, wie du deine Klassen klug planst und sequenzierst und du vertiefst dein Verständnis der Yoga-Philosophie, so dass du sie in deinen Klassen noch besser ins Hier und Jetzt übertragen kannst.


Das Besondere ist auch, dass 100 Stunden mehr Zeit sind. Das liegt zum einen daran, dass sehr viel Stoff vermittelt wird. Zum anderen entsteht dadurch aber auch Raum für Diskussion und Praxis, um das Gelernte direkt anzuwenden. Und du hast die Möglichkeit, dich innerhalb einer 300h Ausbildung über Wahlmodule wie Pränatal oder Yin Yoga noch stärker zu spezialisieren.



Fazit: Wann ist ein guter Zeitpunkt für eine 300h Ausbildung?


Meine Empfehlung an dich ist, dass du nach deiner 200h Ausbildung erstmal ein bis zwei Jahre Unterrichtserfahrung sammelst. Yogalehrer:in ist ein toller Beruf, aber dennoch entspricht die Realität oft nicht unseren Erwartungen. Deswegen ist es gut, wenn du dir die Zeit nimmst und herausfindest, ob du wirklich in diesem Beruf bleiben möchtest.


Oft stehen Yogalehrer:innen nach ein paar Jahren nebenberuflicher Tätigkeit vor der Frage, ob sie ihren eigentlichen Job kündigen und nur noch als Yogalehrerin arbeiten wollen. Wenn es dir auch so geht, könnte das ein guter Zeitpunkt sein, dich für eine fortgeschrittene Ausbildung zu entscheiden.


Zum einen wirst du dadurch noch mehr Wissen sammeln, dass dich in deiner Arbeit als Yogaehrende:r unterstützen kann. Zum anderen hast du durch die Dauer der Ausbildung auch noch Zeit, eine endgültige Entscheidung über deinen weiteren beruflichen Weg zu treffen.


Auch wenn du darüber nachdenkst, selber Ausbildungen anzubieten oder Teil des Ausbildungsteams zu sein ist es ratsam, dir noch mehr Wissen anzueignen.


Ich hoffe sehr, ich konnte dir mit diesem Artikel ein bisschen helfen bei der Entscheidung für oder gegen eine fortgeschrittene Yogalehrerausbildung.


Übrigens: Bei unserer 300h-Ausbildung nehmen maximal acht Schüler:innen teil. Der perfekte Rahmen für alle, die in einer ganz intimen Runde noch tiefer in die Yogawelt eintauchen wollen.


Melde dich gerne bei Fragen dazu.


Alles Liebe.

Deine Maike





32 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Hozzászólások


Beitrag: Blog2_Post
bottom of page